Satzung des Kreisfachverband Leichtathletik Sächsische Schweiz / Osterzgebirge

§ 1 Geltungsbereich

  1. Der Kreisverband ist die Vereinigung aller Leichtathletik betreibenden Vereine im Kreis.
  2. Der Kreisverband ist Unterstruktur im Leichtathletik-Verband Sachsen (LVS). Seine Satzung ergänzt gem. §14 der
    Satzung des LVS diese entsprechend den territorialen Bedingungen.
  3. Der Kreisverband arbeitet eng mit dem Kreissportbund (KSB) zusammen.

§ 2 Aufgaben

  1. Vorrangige Aufgabe des Kreisverbandes ist die Pflege und Förderung der Leichtathletik im Kreisgebiet und die
    Unterstützung des LVS bei der Sicherung der zentralen Ziele und Aufgaben im Land Sachsen.
  2. Der Kreisverband arbeitet ehrenamtlich und stellt sich folgende Aufgaben:
    • Enge Zusammenarbeit und Unterstützung der LA Vereine und Abteilungen,
    • Unterstützung bei der Gewinnung und Grundausbildung von ehrenamtlichen Funktionären, Übungsleitern,
      Kampfrichtern und Helfern,
    • Förderung des Breitensports (mit den Schwerpunkten Erwachsenen- und Seniorensport
      sowie Laufbewegung einschl. Walking) und des Kinder- und Jugendsportes,
    • Unterstützung der Vereine bei der Organisation von Wettkampfveranstaltungen einschl. der
      Kreismeisterschaften des Landkreises,
    • Enge Zusammenarbeit mit den Schulen, dem Schulsportkoordinatoren und dem KSB mit dem Ziel, die Schulen
      in den Wettkampfbetrieb des LVS / KV einzubinden.

§ 3 Mitgliedschaft

  1. Mitglieder des Kreisverbandes sind die beim LVS angemeldeten Vereine und Gemeinschaften im Kreisgebiet.
  2. Die Mitgliedschaft im Kreisverband erlischt
    • durch Austritt aus dem LVS
    • durch Ausschluss aus dem LVS,
    • durch satzungsgemäße Auflösung des Vereins oder der Gemeinschaft.

§ 4 Rechte und Pflichten der Mitglieder

  1. Die Verbandsmitglieder können nach Maßgabe der für das Stimmrecht geltenden Bestimmungen durch ihre Delegierten an den
    Kreisverbandstagen und Kreisverbandsausschüssen teilnehmen und Anträge zur Aufnahme in die Tagesordnung stellen.
  2. Die Leichtathletikvereine und -abteilungen sind verpflichtet, Wechsel in der Leitungsbesetzung und ihren Organen dem
    Kreisverband mitzuteilen.

§ 5 Organe des Kreisverbandes

  1. Organe des Kreisverbandes sind:
    • der Kreisverbandstag
    • der Kreisverbandsausschuss.

§ 6 Der Kreisverbandstag und Kreisverbandsausschuss

  1. Die Kreisverbandstag und der Kreisverbandsausschuss sind die obersten Beschlussorgane des Kreisverbandes.
  2. Sie finden im Wechsel statt. Der Kreisverbandstag findet jeweils in dem Jahr statt, in dem auf dem ordentlichen
    Landesverbandstag des LVS die Mitglieder des Präsidiums gewählt werden.
  3. Auf dem Kreisverbandstag werden die Mitglieder des Kreisverbandsvorstandes für 4 Jahre gewählt.
  4. Der Kreisverbandstag setzt sich aus folgenden Stimmberechtigten zusammen:
    • pro Verein oder Gemeinschaft ein, ab 10 Mitgliedern 2, bei mehr als 30 Mitgliedern können 3
      stimmberechtigte Vertreter teilnehmen,
    • die bisherigen Mitglieder des Kreisverbandsvorstandes und alle aufgestellten Kandidaten.
  5. Der Kreisverbandsausschuss setzt sich aus folgenden Stimmberechtigten zusammen:
    • pro Verein oder Gemeinschaft 1 Vertreter,
    • die Mitglieder des Kreisverbandsvorstandes,
    • bei (4) und (5) ist eine Stimmübertragung nicht zulässig.

§ 7 Fristen und Wahlfestlegungen

  1. Der Termin für den Kreisverbandstag und Kreisverbandsausschuss ist bis 8 Wochen vorher bekannt zugeben.
  2. Bis 4 Wochen vorher können Anträge beim Vorstand eingereicht werden.
  3. Einladungen mit Bekanntgabe der Tagesordnung haben mindestens 2 Wochen vorher per Post oder E-Mail durch den
    Vorsitzenden oder einem Stellvertreter zu erfolgen.
  4. Dem Kreisverbandstag steht die letzte Entscheidung aller seinem Verantwortungsbereich betreffenden
    Angelegenheiten zu. Er ist zuständig für:

    • Änderung der Satzung,
    • Wahl und Entlastung der Mitglieder des Kreisverbandsvorstandes,
    • Bestätigung des Haushaltplanes und des Jahresabschlusses.

    Die Leitung der Versammlung erfolgt durch den Vorsitzenden oder im Verhinderungsfall durch den Stellvertreter.

  5. Die Wahlen werden offen durchgeführt.
  6. Die Kandidaten gelten als gewählt, welche die meisten der abgegebenen gültigen Stimmen erreicht haben.
  7. Für Beschlüsse ist die einfache Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.
  8. Für Satzungsänderungen sind zwei Drittel der abgegebenen gültigen Stimmen erforderlich.

§ 8 Der Kreisverbandsvorstand

  1. Der Kreisverbandsvorstand sollte aus mindestens 5 Mitgliedern bestehen.
    Er wird vom Vorsitzenden und 1-2 Stellvertretern geleitet.
  2. Dem Kreisverbandsvorstand können angehören:
    Der Breitensportwart, der Pressewart, der Wettkampfwart, der Laufwart, der Kinder- und Jugendwart,
    der Kampfrichterwart, der Statistiker / EDV-Verantwortliche und der Schatzmeister.
  3. Der Kreisverbandsvorstand arbeitet auf der Grundlage der Satzung und der vom Kreisverbandstag gefassten Beschlüsse.
  4. Er tagt mindestens zweimal jährlich und muss Ordnungen und Durchführungsbestimmungen z. B.
    zu den Kreismeisterschaften, den Startgebühren u.s.w. erlassen.
  5. Der Kreisverbandsvorstand ist dem Kreisverbandstag und dem Kreisverbandsausschuss rechenschaftspflichtig.
  6. Scheidet im Laufe einer Wahlperiode ein Mitglied des Kreisverbandsvorstandes aus,
    kann der Vorstand einen kommissarischen Vertreter berufen.

§ 9 Finanzen

  1. Alle Aufwendungen sind aus den Zuwendungen des LVS, den Zuschüssen von staatlichen,
    gesellschaftlichen und kommunalen Einrichtungen z. B. KSB und Spenden zu finanzieren.
  2. Der Vorstand stellt den Haushaltplan auf. Der Schatzmeister erfasst buchhalterisch
    alle Einnahmen und Ausgaben und erarbeitet Quartalsweise eine Zusammenstellung.
  3. Der Jahresabschluss wird mit dem Vorstand ausgewertet.

§ 10 Protokollierung und Bekanntgabe von Beschlüssen

  • Von den Sitzungen der Organe des Kreisverbandes sind Protokolle anzufertigen, die vom Versammlungsleiter und vom Protokollführer unterzeichnet werden.
  • Diese sind an alle Mitgliedern des KV und die Abteilungsleiter LA zu verteilen.

Bestätigung der Satzung:

16.09.2008

  • Norbert Sahr (Vorsitzender Kreisfachverband)
  • Wolfgang Vogt (Stellv. Vors. Kreisfachverband)
  • Roy Wend (Stellv. Vors. Kreisfachverband)