Beiträge vom Oktober, 2010

Kreisverbandsausschuss Leichtahletik tagte ..

Samstag, 23. Oktober 2010 6:27

.. am 21.10.2010 im BBZ des KSB in Freital. Leider nahmen nur wenige LA-Abteilungen das Recht zur Teilnahme war. Im Mittelpunkt stand ein kurzer Rückblick, die Vorbereitung der Kreismeisterschaften und regionalen Wettkämpfe 2011 sowie grundsätzliche Probleme aus den dünnen Personaldecken in den Vereinen und im KFV LA. Anbei das Protokoll der Veranstaltung und die dazugehörige Tagesordnung. (N.Sahr)

Thema: Infos | Comments Off | Autor: Norbert

19. Sächsischen Werfermehrkampf am 02.10.2010 in Freital-Weißig

Donnerstag, 7. Oktober 2010 19:40

Es passte alles zusammen an diesem Sonnabend in Freital-Weißig zum 19. Sächsischen Werfermehrkampf. Zum angenehmen Herbstwetter kamen ein leistungsstarkes Teilnehmerfeld mit 47 Athleten von 18 Vereinen und eine reibungslose Organisation. Heraus kam eine Veranstaltung mit zahlreichen Rekorden auf unterschiedlichen Ebenen.

Der absolute Höhepunkt des Tages war eine neue Weltbestleistung im Keulenwerfen der Altersklasse M75, die dazu noch von einem Freitaler Sportler aufgestellt wurde. Manfred Kern vom Gastgeberverein SG Weißig 1861 schleuderte das Wurfgerät auf die neue Bestmarke von 52,65 m. Sichtlich gerührt nahm der neue Rekordhalter die Gratulationen zu dieser Leistung entgegen. Es dürfte einer der größten Momente in seinem langen Sportlerleben gewesen sein, ausgerechnet im Stadion seines Heimatvereins eine solche Leistung erzielen zu können.

Weitere Spitzenleistungen des Tages standen dadurch unverdient etwas im Schatten. So verbesserte Thomas Müller vom SC Potsdam den Stadionrekord im Diskuswerfen um fast 5 Meter auf 48,03 m. Felix Just von der SG Weißig 1861 verbesserte den Kreisrekord des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge im Speerwerfen der Männer auf 53,74 m. Da Felix noch A-Jugendlicher ist, gilt seine Rekordleistung natürlich auch in seiner Altersklasse. Trotz der bereits achtzehn Mal ausgetragenen Veranstaltung wurden im 19. Durchgang allein 20 neue Veranstaltungsbestleistungen registriert.

Die Pokale des Oberbürgermeisters für die besten Gesamtleistungen gingen diesmal an Sabine Meyer (Weißig, Altersklasse W50) und Hendrik Weber (SC Riesa, Männer). Während sich Sabine Meyer nach einer Verletzungspause im Vorjahr mit drei Veranstaltungsrekorden den Pokal zurück holte, konnte Hendrik Weber nach spannendem Zweikampf mit Thomas Müller vor allem durch den weitesten Wurf des Tages das bessere Ende für sich gewinnen. Er warf die Keule 69,03 m.

Zwei weitere Altersklassensiege gingen auf das Konto der Sportler aus dem Kreis. So zeigte Horst Fuhrmann von TuS Dippoldiswalde (Altersklasse M80), dass man sich auch noch mit 82 Jahren steigern kann. Dreimal übertraf er seine eigenen Veranstaltungsrekorde aus den Vorjahren. Maria Kern (Weißig, Altersklasse W70) gewann vor Eva Stelzer (SG Lok Hainsberg). Die anderen Starter des Kreises (Martin Börners 4. Platz Männer, Detlef Pötzsch 4. Platz M55, beide Weißig, Heinz Gahmig 4. Platz M70, TuS Dippoldiswalde und Eberhard Stelzer 6. Platz M70 SG Lok Hainsberg) konnten sich nicht auf dem Siegerpodest platzieren. Die Ergebnisübersicht ist zu finden auf der Homepage des SG Weißig 1861 unter www.sg-weissig.de

Nach dem offiziellen Wettkampf kam es zu einem weiteren Höhepunkt des Tages. Beim nun schon traditionellen Kugelstoßen für einen guten Zweck traten Politiker, Vertreter der Wirtschaft und erfolgreiche Sportler an, um möglichst viele Meter zu erreichen. Das erzielte Ergebnis in Metern wurde in Euro umgerechnet. Dieses Geld wird erneut von der Arndt Brühl GmbH gespendet und in diesem Jahr der Kita „Mühlenwichtel“, dem Verein „Leben in Zauckerode“, der Föderschule für geistig Behinderte und dem Erfinderclub Freital zur Verfügung gestellt.

Thema: Infos | Comments Off | Autor: Frank

Braginer Sieg in Pirna

Donnerstag, 7. Oktober 2010 11:22

Letzten Freitagabend wurde Pirnas historische Altstadt wieder aus der Ruhe gerissen. Grund war der 7. WGP-Citylauf, der schließlich 99 Läufer und 24 Staffeln und noch viel mehr Zuschauer in seinen Bann zog. Bei Anbruch der Dunkelheit schickte WGP-Geschäftsführer Jürgen Scheible das Starterfeld über acht lange Runde durch die mit Fackeln beleuchteten Straßen und Gassen von Pirna. Gleich von Beginn an machte Ilja Slawenski aus dem weißrussischen Bragin Ernst und entschwand im Dunkel der Nacht seinen Konkurrenten. Von Runde zu Runde baute er seinen Vorsprung aus und siegte nach rund 10400 m in 33:37 min mit fast zwei Minuten Vorsprung vor Lucas Herrmann aus Berlin und dem Pirnaer Rene Müller. Schnellste Frau war Annett Finger aus Adelsberg nach 42:37 min, gefolgt von der Vorjahressiegerin Christin Marx aus Dresden.   [...]

Thema: News | Comments Off | Autor: WoVo